Vereinsausflug 2019 – ein toller Tag!

Am 25. August war es soweit, der 2. Vereinsausflug begann um 8 Uhr morgens in Iserloy und führte uns auf den Swingolfplatz Mehringer Heide in Emsbüren.
7 Iserloyer machten sich auf den Weg und trafen vor Ort auf 7 Swingolfer des 1. SGC Essen 2010 e.V. und ihrem 2köpfigen Fanclub 😉

In Mehringen wurden wir sehr herzlich von Anke und Andreas Hulsmeier willkommen geheißen, Tochter Paula hatte sogar einen Kuchen für uns gebacken (DANKE!!!). Nach einer kleinen Kaffeestärkung hat Anke als unsere Losfee die Doppelpaarungen (jeweils 1 Iserloyer und 1 Essener) ermittelt und dann ging es bei 30°C auch schon los: 3 Flights mit 7 Doppel scrambelten sich über die 18 Bahnen, nur von kurzen Getränkepausen unterbrochen.

Schön, heiß und lustig war es! 🙂 Danach stärkten wir uns bei einem kleinen Mittagessen im Schatten.
Vor der Siegerehrung gab es dann noch eine kleine Ehrung für unseren Dieter Gerhus und seinem 3. Platz beim Doppel auf der Europameisterschaft in der vergangenen Woche!

Den Tagessieg mit sagenhaften 60 Schlägen holten sich Stephan Wolf und Rolf Triebel, herzlichen Glückwunsch!

1. Stephan Wolf & Rolf Triebel, 60 Schläge
2. Jens Looke & Thomas Wrede sowie Dieter Gerhus & Tom Küper, 64 Schläge
3. Martina Wolf & Johann Ritosek, 65 Schläge
4. Ralf Timmermann & Vinczeno Gentile, 68 Schläge
5. Claudia Timmermann & Agnes Schlieper, 72 Schläge
6. Johann Strauß & Dirk Lungwitz, 75 Schläge

Anschließend erholten sich einige von uns in der kühlen Salzgrotte, andere trotzten den 30° und spielten noch ein paar Bahnen.

Fazit: es war ein toller und entspannter 2. Vereinsausflug mit viel Spaß und einem spaßigen Freundschaftsturnier! Vielen herzlichen Dank an Familie Hulsmeier & ihr Team, wir fühlten uns so willkommen und wohl bei euch! Allen Swingolfern und „Fans“: danke für den tollen Tag, er war wirklich gelungen!

Wer noch mehr Fotos sehen möchte, schaut einfach mal bei Facebook vorbei: Swingolf Iserloy

Europameisterschaft 2019 & Iserloyer im Glück

Fast um die Ecke war in diesem Jahr die Europameisterschaft im Swingolf! Der 1. SGC Westenholz e.V. lud vom 15.-17. August auf den Platz in Delbrück/Westenholz ein und 7 Iserloyer machten sich auf den Weg.

Bereits Tage vorher reisten Swingolfer aus ganz Deutschland, Frankreich, Belgien, Österreich und der Schweiz an und entsprechend groß war überall die Freude über das Wiedersehen. Hier bewahrheitete sich einmal mehr: Swingolfer sind wie eine Familie und überall sehr herzlich miteinander! Mit 173 Startern war es in diesem Jahr die größte Europameisterschaft, die jemals im Swingolf gespielt wurde.

Am Donnerstag startete um 8 Uhr das beliebte Doppel. Alle Iserloyer hatten Losglück und verstanden sich mit ihren Doppelpartnern prächtig. Die einen hatten nur einen süddeutschen Dialekt zum Verstehen als Aufgabe, andere verständigten sich des Französischen nicht mächtig mit Händen und Füßen. 😉
Dieter Gerhus, unser frischgebackener Deutscher Meister, zeigte auch gleich zusammen mit Christian Regett vom heimischen Ausrichter, wie Swingolf geht und führte das Feld den gesamten Tag mit 59 Schlägen (Par 72) an. Am Ende mussten die beiden jedoch mit 2 weiteren Doppelpaarungen ins Stechen um die Plätze 1, 2, und 3. Sie belegten mit etwas Pech hier den 3. Platz, aber es war eine super Leistung, herzlichen Glückwunsch!

Hier die Ergebnisse des Doppel, 81 Paarungen nahmen insgesamt teil:
Platz 3: Dieter Gerhus, SGC Iserloy e.V. und Christian Regett, 1. SGC Westenholz e.V. 59 Schläge
Platz 11: Andreas Mensinga, SGC Iserloy e.V. und Stefanie Settertobulte, 1. SGC Westenholz e.V., 61 Schläge
Platz 11: Martina Wolf, SGC Iserloy e.V. und Reinhard Philipp, SGC Allgäu-Bodensee e.V. 61 Schläge
Platz 35: Rüdiger Stephan, SGC Iserloy e.V. und Jeanette Buchbauer, SGC Horbach 08 e.V., 63 Schläge
Platz 50: Ralf Timmermann, SGC Iserloy e.V. und Clément Musset, SGC Quelaines, 65 Schläge
Platz 50: Stephan Böckelmann, SGC Iserloy e.V. und Arndt Felderhoff, 1. SGC Essen 2010 e.V., 65 Schläge
Platz 50: Stephan Wolf, SGC Iserloy e.V. und Jürgen Erdbories, 1. SGC Westenholz e.V., 65 Schläge

Freitag und Samstag standen die beiden Einzelrunden an. Hier nahmen bis auf Stephan Wolf alle Iserloyer teil. Stephan war als deutscher Oberschiedsrichter eingesetzt und die ganzen Tage auf dem Platz unterwegs. Am Ende wurde er von seinem französischen Kollegen Gérard mit der französischen Schiedsrichterbinde geehrt!

Hatte Rudy bereits nach dem Doppel von seinem „besten Swingolf-Tag ever“ geschwärmt, konnte er es im Einzel tatsächlich noch toppen: er brachte erstmalig in seiner Swingolf-Karriere eine 73 nach Hause! Dabei wurde er tatkräftig von 2 Colas unterstützt, die er via Handy von Menne und Martina an Bahn 16 orderte…da läuft man doch gerne, um unterzuckerten Vereinskameraden zu helfen! 🙂 Auch am 2. Tag lief es prima für ihn und er erreichte einen sensationellen 13. von 43 Plätzen!

Menne zeigte wieder einmal, dass er ein klasse Swingolfer ist! Mit 70 Schlägen katapultierte er sich erneut in die Top-Flights. Von windigen Lüften etwas abgelenkt, konnte er leider am 2. Tag an die gute Leistung nicht ganz anknüpfen, aber Platz 10 ist bei dem starken Starterfeld ebenfalls eine tolle Leistung!

Pech hatte dagegen Ralf am 1. Tag, sein Ball liebte die zahlreichen Büsche auf dem Platz. Das Entsetzen war groß, als am Abend die Startzeiten für den 2. Tag bekanntgegeben wurden: 6:50 Uhr Abschlag hieß es für Ralf! Drei Stunden später kam er aber strahlend vom Platz, 12 Schläge weniger versöhnten ihn mit dem Platz und seiner ersten EM-Teilnahme.

Martina spielte am 1. Tag sehr angestrengt und vorsichtig eine 74, kassierte dabei zwar einen ärgerlichen Doppel-Boogie an Bahn 9, hatte aber noch Glück im Unglück. An Tag 2 gelang ihr im 2. Top-Flight eine 75 und im Endergebnis der 6. von 16 Plätzen. Sie freute sich riesig über diese gute Platzierung und feierte tüchtig mit den Swingolf-Ladys.

Mit 51 Startern traditionell am stärksten vertreten war die Kategorie SH1, in der sich Böcki der zahlreichen Konkurrenz stellte. Am ersten Tag war er zufrieden mit seinen 79 Schlägen, der Platz war, insbesondere beim Putten, unberechenbar, damit hatten natürlich alle zu kämpfen. Am Tag 2 war er sensationell unterwegs und ein weiteres Mal wurde mit Cola über den Platz gerannt…der Einsatz hat sich gelohnt, Böcki kam mit einer 73 hochzufrieden und stolz herein!

Dieter hatte Pech am Schläger, der Freitag war leider nicht sein Tag. Dagegen lief es am Samstag schon bedeutend besser, aber für die Spitze reichte es dieses Mal nicht mehr. Den Podiumsplatz im Doppel hatte er da ja aber aufgrund seiner Leistungen mit Christian jedoch schon sicher. Was für ein erfolgreiches Jahr für Dieter!

SF1: Platz 6: Martina Wolf mit 74 + 75 = 149 Schlägen
SH1: Platz 28: Stephan Bökelmann mit 79 + 73 = 152 Schlägen
SH2: Platz 10: Andreas Mensinga mit 70 + 78 = 148 Schlägen
Platz 13: Rüdiger Stephan mit 73 + 77 = 150 Schlägen
Platz 38: Ralf Timmermann mit 91 + 79 = 170 Schlägen
SH3: Platz 11: Dieter Gerhus mit 76 + 71 = 147 Schlägen

Ein herzlicher Dank für die tolle EM geht an die Platzbetreiber-Familie Meiwes und den ausrichtenden 1. SGC Westenholz e.V.! Nun freuen wir uns auf Multigolf Meslays in Frankreich, dem EM-Ausrichter 2020.

Ach ja: in der Vereinswertung wurden wir Iserloyer 11. von 26 Clubs, die nächsten Clubs liegen nur 1 bzw. 2 Schläge vor uns. Und außerdem sind wir EUROPAMEISTER!!! Deutschland holte sich den großen Pokal wieder zurück und gewann die Nationenwertung mit 12 Schlägen Vorsprung vor Frankreich.

Meisterfeier auf der Waldbahn

Am 25. Juli war es soweit: bei 38 Grad Hitze haben wir unseren Deutschen Meister Dieter Gerhus mit einer kleinen Feier im Schatten der Bahn 11 gefeiert! Neben zahlreichen Vereinsmitgliedern, unseren Platzbetreibern Gisela und Herwig, Dieters Familie und zwei netten Redakteuren der ortsansässigen Zeitung lud der Verein zu einem kleinen „Sportler-Umtrunk“ (Wasser und Schorle, bei der Hitze ging einfach nix anderes… 😉 ) ein.

Stephan, Uwe und Herwig hielten jeweils schwungvolle kleine Reden und überreichten Dieter einige Präsente. So tritt er ab sofort mit einem neuen Iserloyer Trikot mit silbernem Stern des Deutschen Meisters auf Turnieren an. Wir drücken natürlich die Daumen, dass weitere Sterne folgen, vielleicht ja sogar ein goldener für den Titel des Europameisters… 🙂

Filmisch hat Stephan den Titelgewinn und die Feier auch noch einmal aufbereitet:

Wir können Meister – ein Iserloyer Blick auf die DM 2019

Freude pur: wir haben einen Deutschen Meister! Dieter Gerhus rockt die SH3

Vom 11.-14. Juli war es endlich soweit: die 16. Deutschen Einzel- und 7. Deutschen Doppelmeisterschaften fanden auf dem Swingolf-Platz Möllhagen in Schülp bei Nortorf, Schleswig-Holstein, statt. Bereits am Sonntag zuvor trudelten die ersten Iserloyer ein, um den Platz kennenzulernen und sich „warm zu spielen“. Es erwartete uns ein toller und anspruchsvoller Swingolfplatz, der mit seinen Hügeln, Büschen und Bäumen dazu einlud, Bälle zu verschlagen… 😉 Die erste Hitzewelle des Sommers hatte dem Platz kaum etwas angetan, der Platz war herrlich grün und so wurde eigentlich permanent Swingolf gespielt!
So konnten sich die 6 Iserloyer Swingolfer Böcki, Dieter, Martina, Menne, Rudy und Stephan bestens auf die meisterlichen Tage vorbereiten. Leider mussten wir fast in letzter Minute doch noch auf Henry verzichten, der sich verletzt hatte und daher nicht mitreisen konnte.

Das erste Highlight der DM-Woche war Martinas 1. Hole-in-One – leider beim Training. Aber das konnte die Freude darüber nicht trüben, denn der Ball fiel nach dem Abschlag an Bahn 7 ins Loch. Ausgerechnet an der Bahn 7: Par 4 (daher war es zeitgleich auch ein Albatros), bergauf, schräg abfallendes Grün, dahinter die Auszone…mega! Alle Iserloyer waren live dabei gewesen und der Jubel war groß. 🙂

Am Donnerstag starteten dann die Doppelmeisterschaften. In Volker Schröder vom SGC Schloss Möhler e.V. fand Dieter nach Henrys Ausfall einen neuen Doppelpartner, musste jedoch aufgrund Volkers „jugendlichem“ Alter in der Kategorie SH2 (Senioren Herren 2, Alter 50-65) antreten und damit von weiß abschlagen. Das war aber kein Hindernis für Dieter, der bereits die ganze Saison Topleistungen zeigt. Nach 18 Bahnen mit 2 Spiel-Modi konnten die beiden 67 Schläge auf ihrer Scorekarte notieren, nur 5 Schläge hinter dem führenden Doppel.
Ebenfalls in der Kategorie SH2 starteten unsere beiden „Hamburger“ Iserloyer Menne und Rudy. Die beiden konnten den ersten Doppel-Tag erfolgreich mit nur 68 Schlägen, davon 6 Birdies, beenden und lagen damit bei der starken Konkurrenz absolut noch im Rennen.
In der Kategorie SH1 starteten unsere beiden Stephans. Das Motto des Teams „Greenhirsche Stephan“: 74 % Birdie loaded! Sie starteten um 10 Uhr und die Birdies waren in der Tat pünktlich „loaded“, die ersten vier Bahnen purzelten die Birdies nur so in die Löcher! Am Ende des ersten Tages stand ein 69 auf der Karte.
Bei den Frauen (hier wurden alle drei Kategorien zusammengefasst) startete Martina mit Rabea Stoltz von der SGG Schwansen e.V. ebenfalls mit einem Motto: Ob Nordsee oder Ostsee, Hauptsache Swingolf! Mit einer starken 64 beendeten sie auf dem vorläufigen 2. Rang die Runde, nur 2 Schläge hinter dem weiterhin ungeschlagenen Schwestern-Duo Margret & Petra.

Nach dem so erfolgreichen ersten Tag begann am Freitag die Einzelmeisterschaft. Spielte der Wettergott bis dahin noch erfolgreich mit, setzte zur Hauptstartzeit von uns Iserloyern gegen Mittag der starke Regen ein. Was wäre wenn gewesen…ach was, egal, die Stimmung war überall auf der Anlage prima und die Ergebnisse zeigten, dass sich nicht alle von Regenschauern und nassen Klamotten beirren lassen. Dieter beendete den ersten Einzel-Wettkampftag mit einer Par-Runde, Menne mit einer starken 73, Stephan mit 76, Rudy mit tollen 77, Martina mit 80 und Böcki mit 82 Schlägen.

Samstag, Tag 2 im Einzel: das Wetter spielte mit, der Swingolfplatz war am Vorabend und am frühen Morgen noch einmal vom rührigen Platzbetreiber Achim Neelsen gemäht worden und die Grüns sowie Fairways waren rasend schnell. Als eine der ersten Iserloyer startete Martina am Morgen gleich mit einem Doppelbogey auf der ersten Bahn, auf Bahn 8 kam eine erstaunliche und blitzsaubere 10 dazu. Die gute 2. Hälfte reichte dann leider nicht mehr, das Vortagsergebnis noch zu verbessern. 84 Schläge, etwas Enttäuschung sowie der vorletzte Platz in der Kategorie SF1 waren das Ergebnis.

Viel besser machte es hingegen Menne: er konnte sein Ergebnis vom Vortag noch unterbieten und spielte eine 70 und damit 2 Schläge unter Par. Nach dem 6. Platz im vergangenen Jahr bei der DM in Alling, erreichte er nun den 5. Platz. Super Menne, die nächsten Jahre werden richtig spannend und du spielst zu Recht da oben mit!
Rudy hatte leider etwas Pech und beendete den 2. Tag mit 84 Schlägen und dem 23. Platz.

Böcki lag wohl noch die 4,5 stündige Heimfahrt ins Hotel nach Schülp vom Vortag in den Knochen, Schülp ist halt eben nicht gleich Schülp und Brückensperrungen können einem schon mal Zeit kosten… 😉 87 Schläge und Platz 26 waren das Endergebnis.
Stephan spielte seine persönlich beste Meisterschaft und kam mit einer tollen 73 von der Anlage. Das bedeutete am Ende der 16. Platz sowie ein Handicap von 0,9!

And last but not least: unser Dieter startete mit dem zweitbesten Ergebnis vom Vortag in die finale Runde. Da es neben der 70 des führenden Dino Fernandez insgesamt vier 72er Ergebnisse gab, musste einer der Topspieler in das Verfolger-Flight. Es traf unseren Dieter, der scheinbar völlig ruhig auf die Runde ging. An Bahn 18 saßen die Vereinskameraden und warteten gespannt auf die Ankunft der 8 besten SH3-Spieler. Eine sagenhafte 67er Runde von Dieter machte die Spannung fast unerträglich. Und dann stand es fest: Dieter ist neuer Deutscher Meister!!! Unglaublich, gleich in seinem ersten Lizenzjahr rockt er die Herren ab 65 Jahren und bringt einen DM-Titel mit nach Iserloy! 2 bzw. 4 Schläge Vorsprung auf Rang 2 bzw. 3, was für eine tolle Leistung! Das wurde natürlich auch gefeiert:

Am Sonntag standen dann die Finals in der Doppelmeisterschaft an: gute Chancen auf das Treppchen hatten noch Martina & Rabea sowie Dieter & Volker, aber es sollte nicht sein. Die Frauen verspielten die Chance auf das Stechen um Platz 3 um einen Schlag und kamen auf Platz 5, Dieter & Volker, Rudy & Menne teilten sich am Ende den 7. Platz in SH2 und Böcki & Stephan kamen auf Platz 11 in SH1.

Wir Iserloyer gratulieren allen Siegern und Platzierten sehr herzlich, es war ein fairer und sportlicher Wettkampf und wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei den Deutschen Meisterschaften 2020 in Horbach!

Das Fazit zur Deutschen Meisterschaft 2019 fällt bei uns absolut positiv aus:
– Dieter ist (unser) Deutscher Meister und wir sind mega stolz
– SwinGolf Möllhagen: ein traumhafter Platz und eine tolle engagierte Familie: herzlichen Dank an die kleinen und großen Neelsen’s und ihre Mannschaft, es war eine gelungene Meisterschaft bei euch
– Team Iserloy hatte sehr viel Spaß zusammen und eine tolle Zeit

Und nach der DM ist bekanntlich vor der EM: ausgerüstet mit einem neuen Schläger begab sich Böcki mit Martina und Dieter direkt nach den Siegerehrungen noch einmal auf eine Trainingsrunde über den Platz. Unser neuer Deutscher Meister gab gern sofort umgesetzte Tipps und so schauen wir mal, was in knappp vier Wochen alles so passiert. 🙂
Aufgrund einer krankheitsbedingten Absage konnten wir Dieter sogar noch kurzfristig für die Mitte August stattfindende EM nachmelden. In Westenholz werden wir ihn natürlich tüchtig unterstützen und die Daumen drücken!

Wer noch gerne Eindrücke und Stimmen von den Deutschen Meisterschaften sehen & hören möchten: Martina und Stephan haben zahlreiche Interviews für den SGDD e.V. vor Ort geführt und als Videos bei Facebook hochgeladen, siehe Swingolf Dachverband Deutschland e.V.

Hier ist das Interview mit Dieter:

Wir sind im Radio!

Nachdem wir im Mai vom offenen Tag beim Golfen sowie vom Discgolfen im Radio gehört haben, dachten wir uns, Swingolf kann doch auch gerne mal „on air“ gehen. Gesagt, getan, wir haben einfach mal unseren regionalen Radiosender 90.vier zum Training eingeladen und Mitte Juni war es soweit: wir bekamen Besuch von Blacky Dräger, dem Sportredakteur und seiner Frau Anja!

Nach einer gemeinsamen Trainingsrunde mit vielen Vereinsmitgliedern setzten wir uns im Anschluss noch zu einem kleinen Interview zusammen. Das Ergebnis des netten und interessanten Abend war nun mehrfach Anfang Juli im Radio zu hören. Wer das verpasst hat, kann sich das hier gerne nochmal anhören:

Wir hatten alle viel Spaß zusammen und unsere beiden Gäste machten außerdem eine prima Figur auf dem Swingolfplatz.

Schön, dass ihr uns besucht habt und kommt sehr gerne wieder einmal vorbei!
Vielen herzlichen Dank an Radio 90.vier für eure spontane Zusage, dem tollen Beitrag im Radio und der Bereitstellung der MP3-Datei. 🙂

Hier gehts zu Radio 90.vier

und zu Blacky Radio90vier_Sport_Blacky

Erfolgreiche Meisterschaften in 2019!

Die großen Meisterschaften, die Deutschen Einzel- und Doppelmeisterschaften sowie die Europameisterschaft sind nun leider für dieses Jahr vorbei! Wir hatten viel Spaß, tolle und faire Wettkämpfe und haben wirklich gute Platzierungen und Podiumsplätze mitgebracht. Vor allem war das Team Iserloy ein echtes Team, da hat einfach alles gepasst! 🙂

Wer gerne mehr über unsere Erlebnisse lesen möchte, geht im Menü einfach auf „Verein“ und findet dort die ausführlichen Berichte. Viel Spaß beim Lesen!

Vereinsmeisterschaft 2019

Bei herrlichem Sonnenschein und tollem Swingolf-Wetter starteten am Samstag, den 22. Juni 2019 insgesamt 19 Teilnehmer bei der Vereinsmeisterschaft und dem Freizeitturnier der Familie Garms in Iserloy.
Kurz nach dem Start sorgten „Nebelschwaden“ über den unteren Bahnen und zahlreiche Feuerwehrsirenen für etwas Aufregung: ein Strohlager gegenüber vom Platz brannte. Der Brand war jedoch schnell gelöscht und so konzentrierten sich alle wieder auf ihre Runde auf unserem herrlichen Platz. Herwig hatte am Vorabend noch für die gewisse Schnelligkeit der Grüns gesorgt, aber auch Rough und Fairways präsentierten sich in Bestform.

10 Lizenzspieler und 9 Freizeitspieler traten in 6 Flights an. Besonders freuten wir uns über den Besuch von Peter Bankmann, 1. SGC Essen 2010 e.V., Bernd-Dieter „Maggi“ Marquardt, SGG Schwansen e.V. sowie Dominik Ludwig, SGC Schloss Möhler e.V. Dominik hatte als Vorjahressieger den Pokal für den Cup-der-Besten im Gepäck.

Nach der Turnierrunde folgte auch sogleich die Siegerehrung:
Erstmals konnte Dieter Gerhus den Wanderpokal als Vereinsmeister mit 71 Schlägen entgegennehmen. Auf Platz 2 folgte nach 2017 schon zum 2. Mal Stephan Böckelmann mit 75 Schlägen als Vizemeister, Platz 3 ging an Stephan Wolf mit 76 Schlägen.
Bei den Damen wurde Martina Wolf mit 80 Schlägen zum 8. Mal in Folge Vereinsmeisterin und freute sich mit der neuen Vizemeisterin Claudia Timmermann, 82 Schlägen, über direkte Konkurrenz.
Klaus Oppenheuser gewann mit 78 Schlägen das Turnier der Freizeitspieler, Uwe Hollmann folgte mit 80 Schlägen auf Platz 2 sowie Werner Lüerssen, 87 Schläge auf Platz 3.
Bei den Frauen siegte Claudia Timmermann und strahlte über das ganze Gesicht.

Ordentlich hungrig geworden, servierten die fleißigen Mitarbeiterinnen vom Golf- und Gartencafe leckeres Mittagessen: die 3 S (Spargel, Schnitzel, Suppe) kamen bei allen prima an. Vielen Dank an das Küchenteam für das tolle Essen!

Damit war aber der Vereinstag noch nicht vorbei: die 16 besten Swingolfer traten noch zum Iserloyer Cup-der-Besten an. Gespielt wurden im K.O.-System (Loch-Entscheidung) auf den Bahnen 17 und 18, nur unterbrochen von interessierten Freizeitspielern, die sich glatt den einen oder anderen Tipp von den Profis abholten.
Es war spannend wie noch nie: fast jedes Flight musste ins Stechen und da galt es, vom Abschlag 17 „nearest to the pin“ zur Fahne auf Bahn 18 zu spielen. Olaf Sasse zeigte dabei bis ins Halbfinale hohe Annäherungskunst und hätte es damit fast ins Finale geschafft, wäre der Ball nicht noch versprungen. So stand jedoch erneut der Vorjahressieger Dominik Ludwig – natürlich ebenfalls verdient – im Finale. Bernd-Dieter „Maggi“ Marquardt war angereist, um den Cup-der-Besten zu holen. Im Halbfinale vertraute er seiner Gegnerin Martina Wolf an, dass er noch mehrere Runden spielen könnte… Gesagt, getan, er stand im Finale. Unter Begleitung der fachsimpelnden Swingolfer, die begeistert jeden guten Ball beklatschten, stand es am Ende der Bahn 17 noch 0:0. Auf Bahn 18 machten es Dominik und Maggi mit einer etwas verpatzten Annäherung und einem Luftschlag noch mal richtig spannend. Das schnelle Grün katapultierte Maggis Annäherung in die Büsche, was die Sache nicht einfacher machte. Am Ende siegte Dominik 1:0 und konnte den Pokal am Abend erneut wieder nach Schloss Möhler mitnehmen, um ihn 2020 zum 3. Mal zu verteidigen. Einzige Auflage der Iserloyer: er muss ein Auto voll mit Rittern aus Möhler mitbringen. 😉


Foto: Holger Rinne (vielen Dank für das Foto)


Sieger des Freizeitturniers von links: Platzbetreiber Herwig Garms, Siegerin Claudia Timmermann, Uwe Hollmann (2), Sieger Klaus Oppenheuser, Werner Lüerssen (3)


Vereinsmeister 2019 von links: Stephan Böckelmann (2), Sieger Dieter Gerhus, Stephan Wolf (3), Herwig Garms


Vereinsmeisterinnen 2019 von links: Claudia Timmermann (2), Siegerin Martina Wolf, Herwig Garms


Cup-der-Besten: 1. Vorsitzender Stephan Wolf, Sieger Dominik Ludwig, Bernd-Dieter Marquardt (2)

Infos zum Verein

Du hast Interesse am Swingolfen und möchtest einfach einmal unverbindlich „schnuppern“? Kein Problem, komm‘ gerne zu unseren Trainingszeiten auf dem Platz vorbei oder schreib uns unter info@swingolfclub-iserloy.de, wir melden uns dann sehr gerne bei dir.

Infos zum SGC Iserloy e.V.:
Wir sind ein kleiner familiärer Verein mit Freizeit- und Lizenzspielern, d.h. alles kann, nix muss! 🙂
Wer also gerne einfach nur in geselliger Runde Swingolfen möchte, ist bei uns gut aufgehoben. Wer mag, kann auch erste Turniererfahrungen auf den zahlreichen Freizeitturnieren in lockerer Atmosphäre sammeln. Grenzen nach oben gibt es kaum, unsere erfahrenen Swingolfer reisen regelmäßig zu den Bundesliga-Spieltagen, den jährlich stattfindenden Deutschen Meisterschaften sowie zu Europameisterschaften.

Vereinsleben:
Wir treffen uns in der Sommerzeit von Ende März bis Ende Oktober donnerstags um 17:30 Uhr und sonntags um 9:30 Uhr sowie nach Absprache in unserer vereinsinternen Whats-App-Gruppe. Unsere „Rentner“ treffen sich zusätzlich jeweils am Montag um 9:30 Uhr.
Einmal im Jahr, zum Ende des Sommers, machen wir unseren Vereinsausflug. Der Tagesausflug geht dann zu einem anderen Swingolfplatz zum gemeinsamen Spiel und anschließendem Essen. Eine Vereinsmeisterschaft findet natürlich auch statt. Diese startet zusammen mit dem traditionellen Freizeitspieler-Turnier unseres Platzbetreibers im Juni/Juli und endet mit einem gemütlichen Beisammensein und gemeinsamen Essen.

Kosten:
Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt derzeit für Erwachsene 25,00 €, im Jahr des Eintritts ist eine einmalige Aufnahmegebühr von 10,00 € zu entrichten. Die Mitgliedschaft für Kinder bis 18 Jahren bei uns im Verein ist kostenfrei.

Eine Jahreskarte für die unbeschränkte Nutzung des Swingolfplatzes kann beim Golf- und Gartencafé vor Ort käuflich erworben werden. Die Jahreskarte für Vereinsmitglieder kostet ca. 152,00 €, der aktuelle Preis kann an der Schlägerausgabe erfragt werden. Auf der Seite des Golf- und Gartencafés findet ihr die aktuellen Preise fürs Swingolfen: https://www.swingolf-iserloy.de/index.php/swingolf/preise

Ausrüstung:
Bequeme Freizeitkleidung und feste Schuhe wie z.B. Turnschuhe oder Sneaker, reichen völlig aus. Schläger und Bälle erhaltet ihr beim Bezahlen des „Eintritts“ an der Schlägerausgabe des Golf- und Gartencafés ausgeliehen.

Wer Interesse an einem eigenen Schläger hat, muss dafür mit Kosten von rund 60 € bis hin zu rund 250 € rechnen, da es verschiedene Modelle und Schlägerköpfe gibt. Im Prinzip probiert man einfach mal aus, welcher Schläger am besten zu einem passt.
Ein Swingolfball kostet rund 2 € das Stück. Für den Anfang reicht eine Handvoll Bälle aus, die es in unterschiedlichen Farben gibt, u.a. in weiß, orange, gelb und pink.

Mitgliedschaft:
Wer Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns im Verein hat, findet hier die Beitrittserklärung und kann diese ausgefüllt am Schlägerraum abgeben. Bis bald! 😉